04308 18750
 
info@lorenz-landtechnik.de
 
Bergstraße 5, 24229 Schwedeneck

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 07.00 - 18.00 und Sa.: 08.00 - 12.00

  • slide 1

Beitragsseiten


Traktoren der Serie 7R

Die Serie 7R – All das, was wirklich zählt

Atemberaubende Leistung, die beste Kabine in seiner Klasse, optimaler Komfort, niedrige Betriebskosten und höchste Einsatzsicherheit. Das sind die Merkmale, die unseren Kunden am wichtigsten sind. Und sie finden sich alle bei den neuesten Traktoren der Serie 7R von John Deere wieder.


Hauptmerkmale

  • Komfort

Details:

Die mit 68 dB(A) leiseste Kabine der Branche, ILS-Vorderachsfederung plus ActiveSeat oder Kabinenfederung und das Lenksystem ActiveCommand Steering sorgen für höchsten Fahrkomfort.

 

  • John Deere Powertech- Motoren mit 6,8 l und 9,0 l Hubraum

Außergewöhnliche Leistung beginnt mit einem außergewöhnlichen Motor, und für den Bau eines außergewöhnlichen Motors ist ein klarer Konstruktionsplan erforderlich. Die Motoren der Serie 7R mit 6,8 bzw. 9,0 l Hubraum liefern durch die Reihenturbolader mehr Drehmoment und höhere Agilität und erfüllen gleichzeitig die Anforderungen der Abgasstufe IV.

Details:

  • Abgasfilter mit DOC/DPF:
    Der Dieseloxydationskatalysator (DOC) und der Dieselpartikelfilter (DPF) fangen kleinste Partikel bis zu 2,5 μm ab.
  • Extern gekühlte Abgasrückführung
    Exakte Mengen gekühlter Abgase werden mit angesaugter Frischluft gemischt. Durch die dadurch niedrigeren Verbrennungstemperaturen wird der Stickoxid-Ausstoß (NOx) reduziert.
  • Selektive katalytische Reduktion (SCR)
    Um den NOx-Ausstoß noch weiter zu senken, wird im Katalysator Diesel-Emissionsflüssigkeit (DEF/AdBlue) mit den Motorabgasen vermischt. Der Verbrauch an AdBlue beträgt lediglich 2–3 % des Dieselkraftstoffverbrauchs.
  • Reihenturbolader
    Die Reihenturbolader sorgen bei niedrigen Drehzahlen für höheres Drehmoment und verbessertes Ansprechverhalten, um den Anforderungen bei wechselnden Lasten gerecht zu werden.
  • Optimale Zugkraft dank großem Konstantleistungsbereich
    Die 9,0-l-Motoren des 7310R sorgen innerhalb eines großen Konstantleistungsbereichs bei idealen Drehzahlen für maximales Drehmoment und liefern so eine gigantische Zugkraft.

 

 

  • Präzisionslandwirtschaft

Details:

Der StarFire 6000-Empfänger verfügt über einen optimierten Signalbereich. Konkret sorgt das neue SF3-Signal für Wiederholbarkeit innerhalb der Saison, bei einer Genauigkeit von +/-3 cm.

 

  • Volle Auswahl

Details:

Vollständig mechanische oder stufenlose Getriebe, jeweils mit mehreren Fahrstufen – Sie haben die Wahl.

 

  • ERSTKLASSIGE TRAKTOREFFIZIENZ

Wie viel Leistung bringt ein Traktor tatsächlich? Die gängigen Motordaten können täuschen. Was zählt, ist die Leistung, die auf Untergrund und Zapfwelle übertragen werden kann.

Details:

Die 7R-Traktoren von John Deere bieten mit bis zu 93 % eine ausgezeichnete Gesamteffizienz.

Das kompakte Kühlpaket hat ohne Kompromisse bei der Kühloberfläche ein hervorragendes Luftstrommuster ohne jegliche Beeinträchtigungen. Die 6,8-l- und 9,0-l-Motoren bieten unter allen Bedingungen ein erstklassiges Drehmoment und eine ausgezeichnete Kraftstoffeffizienz. Auf die hohe Kraftübertragungseffizienz des e23 PowrShift- und des AutoPowr-Getriebes können Sie sich verlassen. Und schließlich sorgen auch die Achsgeometrie und die breiten Reifen bis zu Gruppe 49 (2,15 m) für optimale Kraftübertragung auf den Untergrund.

 7310R – DLG-Powermix Transport

 

1DLG-Powermix-Testnr.: 2014-0437; 10.2014; www.dlg-test.de

2DLG-Prüfbericht-Nr.: 6297; 2015; www.dlg-test.de

3DLG-Powermix-Testnr.: 2015-854; 10.2015; www.dlg-test.de

 

  • Einfache Bedienung

Um für alle Aufgaben in Ihrem Betrieb gerüstet zu sein, stehen Ihnen bei der Serie 7R vier Getriebevarianten zur Auswahl:

  • e23 PowerShift:

kombiniert alle Vorteile eines mechanischen Getriebes mit dem Bedienkomfort eines IVT-Getriebes. Zehn Lastschaltstufen in der Hauptgruppe (5–16 km/h) für maximale Zugkraft auf dem Feld bei optimaler Drehzahl.

 

  • Das stufenlose AutoPowr-Getriebe: Leichtgängiges Schalten

Mit dem AutoPowr-Getriebe können Sie ruckfrei vom Anfahren bis zur Höchstgeschwindigkeit mit einem einzigen Schalthebel schalten − vollkommen ohne zu kuppeln. Sie brauchen nur Ihre gewünschte Geschwindigkeit zu wählen, und schon behält das AutoPowr-Getriebe diese konstant bei, indem es die Gänge automatisch an wechselnde Lastzustände anpasst.

 

Mechanischer Anteil des Kraftflusses beim 7R-AutoPowr-Getriebe

 

  • CommandQuad-Getriebe mit Efficiency Manager (nur bei 7210R und 7230R):

Wählen Sie den automatischen Betrieb für Bestleistung bei minimalem Kraftstoffverbrauch, oder den manuellen Betrieb mit fünf Gruppen und jeweils vier Gängen, wenn Sie für Einzelanwendungen eine präzise Fahrgeschwindigkeit wünschen. Aufbauend auf dem praxisbewährten AutoQuad Plus-Getriebe bietet CommandQuad die gleiche außerordentliche Langlebigkeit und Effizienz.

 

 

  • Schnellere Wendemanöver, Höhere Arbeitsgeschwindigkeit, Mehr Wendigkeit

  • Perfekt ausbalanciert

7R-Traktoren zeichnen sich durch eine perfekte Gewichtsverteilung von 45:55 aus. Bei Bedarf sind zudem vielfältige Ballastierungsmöglichkeiten verfügbar, die sich dank der selbstzentrierenden Führungsnasen leicht an- und abbauen lassen.

Details:

Der Rahmen unserer 7R-Traktoren ist so konzipiert, dass er ein optimales Leistungsgewicht gewährleistet. Dank des robusten Rahmens, zusätzlicher Zugleistung durch die Vorderachsfederung TLS Plus und höherer Traktion und Stabilität durch langen Radstand bewältigen Sie mit dem 7R auch unter schwierigen Bedingungen höhere Nutzlasten und können dadurch produktiver arbeiten

 

  • Reifen

Details:

John Deere bietet vielfältige Reifenoptionen für ein breites Spektrum an Feld- und Transportarbeiten an. Entscheiden Sie sich für Hinterreifen mit 2,15 m Durchmesser (ab Modell 7250R) zur besseren Kraftübertragung und für höhere Bodenfreiheit. Auch mit weniger Ballast ist die Traktion gut, sodass der Boden weniger verdichtet wird.

 

  • Commandview III-Kabine

Details:

Wenn Sie in die CommandView III-Kabine steigen, bemerken Sie als erstes das großzügige Raumangebot sowie die hochwertige Gestaltung und Verarbeitung. Dank der laminierten Windschutzscheibe aus Verbundglas und der Geräuschdämmmatte können Sie sich über ein ruhiges Arbeitsumfeld freuen. Der sensationell niedrige Schalldruckpegel von nur 68 dB (A) sorgt für entspanntere Arbeitstage. Auch die Übersicht ist besser denn je, besonders, wenn Sie den Sitz um 40° drehen, um einen praktisch ungehinderten Blick auf Ihre Anbaugeräte zu erhalten. Alle Hauptfunktionen des Traktors wie Gaseinstellung, Getriebeübersetzung und Fahrtrichtung, ZSG und Zapfwelle, befinden sich direkt unter Ihren Fingerspitzen auf dem clever konfigurierten CommandARM.

 

  • Active Seat

Details:

Der Active Seat kombiniert elektrohydraulische Technologie mit Luftfederung. Er schirmt bis zu 90 % der vertikalen Bewegungen ab und bietet dem Fahrer so einen deutlich höheren Fahrkomfort als herkömmliche Sitze mit Luftfederung.

 

  • Um 40° drehbarer Fahrersitz

Details:

Mit diesem Sitz sind Übersicht und Komfort besser denn je, besonders, wenn Sie den Sitz um 40° drehen, um einen praktisch ungehinderten Blick auf Ihre Anbaugeräte zu erhalten. Am Ende des Arbeitstags werden Sie den Unterschied spüren.

 

 

  • Intuitive Bedienung wie beim Smartphone

Unsere Serie 7R macht die Bedienung komplexer Landtechnik einfach. An der CommandARM-Bedienkonsole ist alles in praktischer Reichweite angeordnet, und am CommandCenter der 4. Generation werden alle Abläufe und Einstellungen übersichtlich dargestellt.

Details:

  • Noch schnellerer Zugriff auf weitergehende Funktionen
    Das CommandCenter funktioniert genau wie ein Tablet mit Touchscreen: Die Auswahl der Optionen wird durch Menüs, Shortcuts und kontextabhängige Hilfe vereinfacht. Und auch unsere praxisbewährten AMS-Anwendungen können direkt bedient werden.
  • Einfache Betätigung der Zusatzsteuergeräte
    Am CommandARM sind sämtliche Steuergeräte und die jeweiligen Schalter zur leichteren Erkennung farblich aufeinander abgestimmt. Alle Steuergeräte lassen sich bequem über ergonomisch angeordnete Bedienhebel oder optional mit einem individuell konfigurierbaren Joystick bedienen.
  • ISOBUS-AEF-zertifiziert
    Das CommandCenter der 4. Generation erfüllt die AEF ISOBUS-Anforderungen. Sie können Ihre ISOBUS-Anbaugeräte über das Universalterminal (UT) steuern und die automatische Teilbreitensteuerung über den Taskcontroller (TC-SC) laufen lassen, je nach AEF-Zertifizierungsstufe des Anbaugeräts.
  • Dokumentation leicht gemacht
    Das CommandCenter 4600 ist über drahtlose Datenübertragung mit der Einsatzzentrale auf MyJohnDeere.com vernetzt. Sie können bequem Einstellungsdateien vom Büro zum Feld sowie Ausbringmengenkarten und Gesamtmengenwerte vom Feld zum Büro senden.
  • Virtuell vor Ort in der Kabine
    Sie oder Ihr John Deere Vertriebspartner können sich per Fernzugriff in das CommandCenter der 4. Generation einloggen, um die Fahrer bei Einstellung und Betrieb des Traktors und des ISOBUS-Anbaugeräts zu unterstützen. Zusätzlich hilft ihnen die Soforthilfe dabei, sich mit allen Funktionen vertraut zu machen.
  • Bewährte Lenkautomatik AutoTrac
    Wenn Sie Ihren Traktor mit einem StarFire 6000-Empfänger und einer AutoTrac-Aktivierung ausstatten, können Sie die Vorteile unserer Lenkautomatik AutoTrac nutzen. Es stehen drei Genauigkeitsstufen zur Auswahl: SF1: +/-15 cm; SF3: +/-3 cm, für Wiederholbarkeit innerhalb der Saison; RTK: +/-2,5 cm, für Langzeitwiederholbarkeit.

 

 

  • Fahrkomfort vom Feinsten

Wenn Sie für Ihren Betrieb oft schwere Lasten wie Güllefässer ziehen oder große Entfernungen zurücklegen müssen, dann finden Sie in der Serie 7R Ihren idealen Traktor. Ausstattungen wie ActiveCommand Steering (ACS), die Vorderachsfederung TLS Plus und extrastarke Vorderachsbremsen machen den Traktor gleichermaßen schnell und wendig.

  • HCS Plus – Ein entspannter Tag

Details:

Die adaptive hydraulische Kabinenfederung (HCS Plus) passt sich an wechselnde Bodenbedingungen an und erfordert keinerlei Programmierung für Straßen- oder Feldeinsätze.

 

  • Vorderachsfederung TLS Plus

Details:

Unsere Vorderachsfederung TLS bringt die Kraft optimal auf den Boden. TLS Plus ist eine voll integrierte Vorderachsfederung mit Niveauregulierung. Die Vorderräder bleiben auf dem Boden, sodass sich die Traktion erhöht und Sie auf dem Feld schneller fahren können. Für schwere Zuglasten ist TLS+ mit hydraulischer Differenzialsperre und ölgekühlten Scheibenbremsen verfügbar. Bei TLS Plus können verschiedene Vorderachseinstellungen für unterschiedliche Anwendungen gewählt werden.

 

  • ACS – Active Command Steering

Details:

Das Lenksystem verringert den Kraftaufwand beim Wenden am Vorgewende und sorgt bei Transportgeschwindigkeit für hervorragende Fahr- und Bedieneigenschaften.

 

  • Dynamische Stabilitätskontrolle

Dank dieser Funktion hält Ihr Traktor bei minimalem Lenkkraftaufwand stets die Spur. Dabei wird der Radwinkel anhand der Seitenbeschleunigung des Traktors automatisch angepasst.

  • Variable Lenkübersetzung

Sie sorgt für leichtgängiges Lenkverhalten bei niedriger Geschwindigkeit und mehr Lenkkraft bei höherer Geschwindigkeit. ACS reduziert beim schnellen Wenden am Vorgewende automatisch auf 3,5 Lenkradumdrehungen von Anschlag zu Anschlag und auf 75 % der Lenkradbewegung.

  • Vollelektronische Lenksteuerung

Die vollelektronische Lenkhilfesteuerung macht Schluss mit all den Nachteilen herkömmlicher Lenkungen, reduziert Vibrationen auf ein Mindestmaß und das Lenkspiel auf null.

 

  • 360° - LED - Rundumbeleuchtung

Details:

Die LED-Option bietet eine um 40 % höhere Ausleuchtung zu den Seiten und eine um 10 % bessere Ausleuchtung nach hinten. Das LED-Beleuchtungskonzept der Serie 7R von John Deere sorgt durch eine qualitativ hochwertige weiße Ausleuchtung für bessere Sicht und stärkere Kontraste. 22 LED-Leuchten ermöglichen eine 360°-Rundumsicht. Das Ergebnis: Die Nacht wird zum Tag, und die Augen können sich entspannen. LEDs sind nahezu unzerstörbar, haben eine Lebensdauer von mindestens 10.000 Betriebsstunden und sind äußerst widerstandsfähig gegen Vibrationen und extreme Temperaturen.
Bis zu 26 Scheinwerfer sind – gut geschützt vor herunterhängenden Ästen – vorne, hinten und seitlich ins Kabinendach integriert und leuchten die Arbeitsumgebung auf 360° aus.

 

  • Ultimative Hydraulikleistung

 

Details:

Ein schier unerschöpfliches Leistungsvermögen zusammen mit einer breiten Auswahl an bedienerfreundlichen Anhängevorrichtungen und Zapfwellen ermöglichen Ihnen eine nie dagewesene Vielseitigkeit. Frontzapfwelle und integrierter Frontkraftheber mit zwei Steuergeräten, ISOBUS und zwei doppeltwirkenden Zylindern lassen die Serie 7R bei allen Arbeiten mit Frontanbaugerät ausgesprochen gut aussehen.

 

  • Frontkraftheber und ZSG

Der Frontkraftheber erreicht an den Kugelkopfanhängungen eine Hubleistung von 5200 kg. Außerdem sind ein oder zwei unabhängige iTEC-fähige Frontsteuergeräte mit einstellbaren Durchflussmengen erhältlich.

  • Heckkraftheber für bis zu 12 Tonnen

Der Dreipunkt-Kraftheber ist auf Leistung und Vielseitigkeit ausgelegt. Bei ausgewählten Modellen stemmt er bis zu 10.206 kg.

  • Mühelose Krafthebersteuerung

Die Kraftheber-Bedienelemente sind im CommandCenter untergebracht: Elektronische Sensoren übermitteln die vorhandenen Daten direkt ans Steuermodul und ermöglichen so schnelle und präzise Korrekturen. Alternativ kann die Kraftheberbetätigung auch an den Heckkotflügelverbreiterungen erfolgen.

  • Unabhängige Heckzusatzsteuergeräte

Die Traktoren der Serie 7R verfügen über vier, fünf oder sechs elektrohydraulische Heck-ZSG. Jedes ZSG verfügt über eine eigene Steuereinheit, was die Nachrüstung zusätzlicher ZSG erleichtert.

  • Heckzapfwelle

Für die Traktoren der Serie 7R sind mehrere Zapfwellen-Optionen verfügbar, wie etwa die 1000E-Zapfwelle, die die erforderliche Vielseitigkeit und Flexibilität bietet, um alle Anbaugeräteanforderungen in dieser Leistungsklasse zu erfüllen.

  • Mehr Anbaumöglichkeiten

Die iTEC-kompatiblen Front- und Heckkraftheber sorgen für perfekte Präzision bei der Anbaugerätebedienung. Elektronische Sensoren übermitteln die vorhandenen Daten ans Krafthebersteuermodul und ermöglichen sofortige und präzise Korrekturen.

 

  • Lenkautomatik - Nutzen Sie Ihren Tag optimal

Details:

Das automatische Lenksystem AutoTrac erhöht den Komfort: Zuverlässig lenkt es Ihren Traktor tags wie nachts, durch staubiges oder hügeliges Gelände. Auf diese Weise werden teure Überlappungen oder Fehlstellen vermieden, und alle Fahrer können mit maximaler Effizienz arbeiten. Mit dem CommandCenter der 4. Generation und einem StarFire-Empfänger sind Sie bestens gerüstet. Sie benötigen lediglich noch die AutoTrac-Aktivierung, und schon kann es losgehen. Bei Verwendung von AutoTrac können Sie mit Betriebskosteneinsparungen von bis zu 8 %* und Produktivitätssteigerungen von bis zu 14 %* rechnen.

 

  • Präzision der Spitzenklasse

Der Schlüssel zu unseren automatischen Lenksystemen ist der neue StarFire 6000-Empfänger. Für maximale Einsatzsicherheit bietet er eine bessere Signalstabilität und die Genauigkeit des neuen SF3-Korrektursignals. Ihre Vorteile: Der Empfänger hält Sie unter allen Bedingungen immer in der richtigen Spur. Mit SF3 erhalten Sie außerdem verlässliche, wiederholbare Ergebnisse während einer ganzen Saison – ohne Verschiebung von Spurführungs- oder Begrenzungslinien.
Der StarFire 6000-Empfänger funktioniert perfekt mit allen Lenksystemen von John Deere und allen Genauigkeitsstufen (SF1, SF3, Mobile RTK und Basisstations-RTK).

Details:

  • Verbessertes SF1-Signal mit 15 cm Spurgenauigkeit, ohne zusätzliche Kosten.
  • Neues SF3-Signal mit 3 cm Spurgenauigkeit und Wiederholbarkeit innerhalb der Saison.
  • RTK mit 2,5 cm Spurgenauigkeit, mit Langzeit-Wiederholbarkeit einschließlich 14 Tagen RTK Extend bei Verlust des Funkkontakts. Die ideale Lösung für das Arbeiten mit dem Controlled-Traffic-Verfahren.

 

  • GreenStar 2630 Display

Details:

Schöpfen Sie das volle Potenzial der AMS-Lösungen aus, einschließlich automatischer Lenksysteme und ISOBUS-Funktionen sowie modernster Dokumentations- und Automatisierungslösungen. Das GreenStar 2630 Display unterstützt auch alle über JDLink verfügbaren Telematikfunktionen wie den Display-Fernzugriff, wodurch Fernunterstützung des Fahrers und automatischer Datenaustausch mit der MyJohnDeere-Einsatzzentrale möglich werden.

 

  • Modernste Lenksysteme und Lösungen für die Präzisionslandschaft

  • iTEC Pro

Details:

Intelligent Total Equipment Control kombiniert das automatische Lenksystem AutoTrac mit dem Vorgewendemanagement (IMS): zur Steuerung der Traktorgeschwindigkeit, zum Anheben von Front- und Heckanbaugeräten und zur Betätigung der Differenzialsperre. Dies ermöglicht automatische Wendemanöver und sorgt gleichzeitig für geringere Bodenverdichtung. Das Ergebnis: Vorgewende wie aus dem Bilderbuch und gleichmäßig wachsende Pflanzen.

 

  • John Deere Section Control

Details:

Profitieren Sie von präziser Produktivität: John Deere Section Control minimiert automatisch Fehlstellen und Überlappungen. Auf diese Weise können Sie schneller und genauer arbeiten − und sparen dabei Geld für Düngemittel, Pflanzenschutzmittel und Saatgut. Diese Lösung ist für ISOBUS-fähige Feldspritzen, Sä- und Pflanzmaschinen sowie Düngerstreuer verfügbar.

 

  • JOHN DEERE MANURE SENSING

Details:

Gülle ist ein qualitativ hochwertiges, aber sehr uneinheitliches Düngemittel. Der Gehalt an den unterschiedlichen Nährstoffen variiert erheblich, bis um den Faktor 25 – selbst innerhalb ein und desselben Güllefasses. Mit John Deere Manure Sensing können die Nährstoffe in der Gülle während der Ausbringung und damit nahe am Verteiler analysiert werden.

Ein am Güllefass angebrachter NIR-Sensor misst über 4.000 Mal pro Sekunde den Gehalt an N, P, K, NH4 und Trockenmasse. Einem John Deere Traktor kann der Sensor direkt die entsprechenden Geschwindigkeitsanpassungen zur Erhöhung oder Senkung der Ausbringraten übermitteln, basierend auf den von Ihnen gewünschten Nährstoff-Zielwerten oder sogar Ausbringmengenkarten. So maximieren Sie Ihre Erträge und erfüllen die rechtlichen Anforderungen, während Sie gleichzeitig Kosten für Mineraldünger einsparen.



Details:

Teilflächenspezifische Ausbringung

  • Ausbringraten-Zielwerte (kg/ha) für N, P, K, NH4
  • Grenzwert für zweiten Inhaltsstoff.

Traktor-Anbaugeräte-Automatisierung

  • Automatische Geschwindigkeitsanpassung bei John Deere Traktoren
  • Manuelle Geschwindigkeitsanpassung bei Traktoren, Sä-/Pflanzmaschinen und Düngerstreuern anderer Hersteller.

Dokumentation

  • Ausgebrachtes Volumen
  • Ausgebrachte Nährstoffmenge

Einfacher Zugriff auf erfasste Daten

  • Einfach aufrufbare Nährstoffkarten in der Einsatzzentrale auf MyJohnDeere.com

 

  • EINSATZZENTRALE AUF MYJOHNDEERE.COM

Details:

Sie verwalten ein höchst komplexes Unternehmen. Daher hängt die Optimierung Ihres gesamten Betriebs davon ab, wie gut Sie mit Ihren aktuellen Arbeitsabläufen vernetzt sind. Die Einsatzzentrale unseres Internetportals MyJohnDeere.com macht es Ihnen einfach. Sie vernetzt Sie von einem zentralen Standort aus mit Ihren Maschinen, Ihren Fahren und Ihren Feldern. Außerdem können Sie auf diesem Weg nahtlos Informationen mit Ihrem John Deere Vertriebspartner, Ihrem Lohnunternehmer oder anderen Partnern Ihres Vertrauens austauschen.

Grundlage ist die Datenverbindung zwischen Maschinen und Büro mit der Telematikinfrastruktur JDLink von John Deere. Über das eingebaute modulare Telematik-Gateway Ihres 7R-Traktors liefert Ihnen JDLink belastbare Ergebnisse zur Maschinenüberwachung und Leistungsoptimierung und sorgt für maximale Einsatzsicherheit.

  • Einsatzzentrale

Details:

Über die Einsatzzentrale können Sie genaue Feldpositionen für die nächsten Arbeiten zuweisen, den Arbeitsfortschritt Ihrer Maschinen verfolgen, Ihren Fahrern bequem Arbeitsaufträge zuweisen, vom Feld automatisch übertragene Ausbringmengenkarten aufrufen sowie Ausbringmengenberichte erstellen, analysieren und mit Kunden und anderen Partnern Ihres Vertrauens austauschen.

 

  • JDLink

Details:

Mit JDLink Access wissen Sie immer, wo Ihre Maschinen gerade sind, was sie gerade tun und wie es läuft. Per Display-Fernzugriff können Ihre Fahrer bei der Einrichtung und beim Betrieb der Maschine unterstützt werden. JDLink Connect umfasst zusätzlich drahtlose Datenübertragung für den nahtlosen Datenaustausch zwischen Ihrer Maschine und dem Büro.

 

  • Vereinfachte Auftragsverwaltung

Details:

Verzichten Sie künftig auf aufwendige Schreibarbeiten und Telefonate bei der Planung, Ausführung und Dokumentation der Einsätze. Über MyJobConnect können Sie Ihren Mähdrescherfahrern mit der MyJobsManager-App während der Arbeit klar umschriebene Aufgaben zuweisen. Ihre Fahrer können die Arbeitsanweisungen auf ihrem Mobiltelefon mit der MyJobs-App in Echtzeit ansehen und entsprechend ausführen. Nach Abschluss der Arbeiten stehen Ihnen sofort genaue und vollständige Daten zur Verfügung, um zeitnah Einsatzberichte und Rechnungen zu erstellen.

 

  • Intelligente Agrarnavigation und Fuhrparklogistik

Details:

Für maximale Effizienz und termingerechte Ausführung der zahlreichen Arbeitsabläufe Ihres umfangreichen Fuhrparks ist es unerlässlich, dass die richtigen Maschinen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Mit MyJobConnect Premium lässt sich die Basisversion von MyJobConnect zu einer umfassenden Logistiklösung für gemischte Fuhrparks erweitern. Sie bietet eine Fuhrparkübersicht sowie genaue Navigationsfunktionen auf der Grundlage einer umfassenden Feld- und Straßendatenbank mit Prognosen für Ankunftszeiten von Fahrzeugen an den vorgesehenen Zielorten. Wenn beispielsweise eine entsprechende Navigation für ein Führungsfahrzeug eingerichtet wird, können Überladewagen auf dem schnellsten und sichersten Weg zum Feld gefahren werden, während gleichzeitig die Belastung für die Fahrer reduziert wird.

 

  • VIELFÄLTIGE KOMMUNIKATIONSMÖGLICHKEITEN: CONNECTIVITY INSIDE

Mit unserem „Connectivity Inside“-Paket verfügt Ihr 7R-Traktor von vorne herein über verschiedene intelligente Technologien, die Sie bei der Steigerung von Profitabilität, Komfort und Einsatzsicherheit und gleichzeitig bei der Senkung der Betriebskosten unterstützen.

Details:

Diese Technologien sind:

  • AutoTrac-Lenkautomatik
  • Fernunterstützung
  • Zugriff auf die Einsatzzentrale auf MyJohnDeere.com
  • Traktor-Anbaugeräte-Automatisierung (zur Aktivierung automatischer Geschwindigkeitsanpassungen mit John Deere Manure Sensing)

Wenn Sie sich für Connectivity Inside entscheiden, erhalten Sie von uns alle oben genannten Funktionen plus ein FarmSight-Servicepaket, das Sie in der Nutzung dieser Technologien anleitet und unterstützt.

 

  • NICHTLANDWIRTSCHAFTLICHE ANWENDUNGEN

Details:

Ob an Baustellen, im Straßenbau, in der Forstwirtschaft, beim Schneeräumen oder bei Kommunalarbeiten: Dieser Traktor bietet höchste Vielseitigkeit. Für jede erdenkliche Anwendung gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur optimalen Abstimmung des Traktors auf Ihre individuellen Anforderungen. So werden schwerste Zapfwellen-Anwendungen mühelos, sei es ein Bodenstabilisierer im Kriechgang oder schnelle Transportfahrten mit einem vollbeladenen Anhänger. Mit dem e23- oder AutoPowr-Getriebe können Sie flexibel und kraftstoffeffizient arbeiten.

 

  • Frontlader für 7R-Traktoren

Details:

Wir haben unsere Frontlader nicht nur speziell für verschiedene nicht-landwirtschaftliche Anwendungen entwickelt. Alle Grundfunktionen, wie etwa der Joystick, sind integriert. Dadurch werden ein ruhiger Betrieb und höchstmöglicher Fahrerkomfort gewährleistet.

 

  • Frontlader für 7R-Traktoren

Details:

7R-Traktoren können Sie bei allen Arten nicht-landwirtschaftlicher Anwendungen bei schweren Arbeiten finden. Beispielsweise machen die Fähigkeit des 7R zum Bewegen enormer Nutzlasten und seine erstklassige Zapfwellenleistung den Traktor ideal für den Einsatz bei Bau- und Straßenbauprojekten.

 


Unser Firmensitz im Dänischen Wohld